Das Lesematerial

Von Anfang an war klar, dass zu den grammatisch-fokussierten Satzkarten ergänzendes Lesematerial erforderlich ist. Die Grammatik soll nicht als unliebsamer Teil betrachtet werden, sondern als integraler Bestandteil des Leseverstehens. Sie soll anregende, über den Text hinausweisende Komponenten erklärend beinhalten. 

Aufgrund der unterschiedlichen Ausgangslagen (Erstleser, Wiederholer, Quereinsteiger) sind verschiedene Lesematerialien erforderlich. Auch die Lesehaltung (Schule, Nachmittagsbetreuung, Freizeit) sollte eine Integration erfahren.

Die Anforderungen an das Lesematerial sind demnach wie folgt zu sehen:
  • reduzierte Wortwahl 
  • reduzierte Grammatik 
  • wiederholende Grammatik mit Wechsel des Genus 
  • Wiederholung grammatischer Elemente in verschiedenem Kasus 
  • Eineindeutigkeit der textuellen Verweise, daher auch Wortwiederholungen 
  • langsamer Aufbau von Wortschatzwissen
  • Aufbau der Textkompetenz.

Auf dem Laufenden bleiben...

Hier zur Newsletteranmeldung!