Christine Kasem: Deutsch Lernen leicht gemacht (NÖN-Presseartikel)

Christine Kasem will mit ihrem Lernsystem fremdsprachigen Menschen das Deutschlernen erleichtern.

„Für Menschen, die keinen Zugang zu unserer Sprache haben, ist unser System zu komplex“, berichtet Christine Kasem. Die Sprachwissenschaftlerin und Deutsch-Trainerin ist gerade dabei, ein eigenes Lernsystem, unter dem Namen „Grammatikkarussell“, für Menschen zu entwickeln, die Deutsch lernen oder perfektionieren wollen.

Die Idee kam während ihrer Arbeit mit Flüchtlingen. „Viele Menschen wissen gar nicht, wie es Kindern mit anderer Muttersprache beim Deutschlernen geht. Sie können sich in unserem natürlichen Sprachfluss nicht orientieren. Sie wissen nicht, was ein Verb oder ein Nomen ist und viele unserer Schulbücher führen dann zu Überforderung“, schildert Kasem.

„Unsere lieben Schüler haben wirklich sehr viel in ihre Denkweise zu integrieren, um Deutsch annähernd beherrschen zu können.“

Christine Kasem

Aus der Überforderung leiten sich dann oft Langeweile, Störfaktoren sowie Frustration ab. Genau das möchte die Sprachwissenschaftlerin verhindern.

Mit ihrem System möchte sie Kindern, aber auch Erwachsenen, die Deutsch lernen möchten, die Möglichkeit bieten, auf ihrem Niveau richtige Sätze zu bilden. Dabei werden die Interessen der Lernenden miteingebunden. Gearbeitet wird mit Wortschatz- und Satzkarten. Auch Bilder spielen dabei eine große Rolle, da diese wesentlich für das Sprachverständnis seien. Besonders wichtig sei aber der Dialog. Modellsätze werden gesprochen und dabei einzelne Wörter ausgetauscht.

Die Kinder sollen die Möglichkeit haben, selbst viel zu sprechen. Kasem legt viel Wert darauf, dass das Lernen Spaß macht: „Haben die Kinder Freude dabei, ist die Chance groß, dass daraus etwas wächst und sie Erfolge haben werden“.

Die Modellsätze, mit denen gearbeitet wird, sind aus der Standardsprache abgeleitet. „Viele Lehrwerke antworten auf Fragen mit „Ein-Wort-Sätzen“, berichtet die Sprachwissenschaftlerin. Ihr sei aber wichtig, dass die Kinder in ganzen Sätzen sprechen können. „Mit unserem bisherigen Unterrichtsmaterial schließen wir Kinder anderer Muttersprachen konsequent vom Bildungserfolg aus. Und Bildung heißt schlussendlich Kultur“, erzählt sie weiter.

Obwohl viele Verlage von einem „überzeugenden Modell“ sprechen, kassierte Christine Kasem aus Kostengründen etliche Absagen. Aufgeben kommt für sie aber nicht in Frage. Mit einer Förderung durch das Land arbeitet und entwickelt sie weiter und weitet ihr System aus, um die positiven Erfahrungen, die sie damit gemacht hat, auch anderen Lehrpersonen zu ermöglichen und vor allem, um den Deutschlernenden Erfolge zu bescheren.

Ab 30. August sollen die Materialien in ihrem Webshop erhältlich sein.

Zogelsdorf – Christine Kasem: Deutsch Lernen leicht gemacht – NÖN.at (noen.at)

Auf dem Laufenden bleiben...

Hier zur Newsletteranmeldung!